Mittwoch, 07. März 2018

Dezimierte Wölfe leisten großen Widerstand

Um beim Spitzenreiter zu punkten hätte bei den Wölfen alles zusammenpassen müssen. Doch bereits im Vorfeld war klar, dass die Begegnung am Sonntag Abend in der Beilsteiner Langhanshalle eine ganz schwierige werden würde. Trainer Jerkovic musste weiterhin auf die beiden Torhüter Böttcher und Hofmann verzichten. Ebenfalls passen mussten Kapitän Maisch, Routinier Kuhn sowie Bauer. Somit machten sich gerade einmal 7 Spieler auf den Weg nach Beilstein.

Den Umständen zum Trotz gestaltete sich ein offener Schlagabtausch zu Spielbeginn. Nach 11. Minuten stand es 5:5. In den folgenden Minuten hatten die Wölfe Pech mit einigen Lattentreffern und die Gastgeber konnten mit 10:7 in Führung gehen. Mit Hilfe einer Auszeit versuchte der Rappenauer Trainer seinen Jungs nach 20 Minuten eine kurze Verschnaufpause zu verschaffen. Doch diese Maßnahme hatte negative Auswirkung. Die SG Schozach-Bottwartal konnten in den verbleibenden Minuten der ersten Halbzeit auf 16:10 davonziehen.

Nach dem Seitenwechsel eine deutlich andere Körpersprache der Gäste aus der Kurstadt. So einfach wollte sich die „Rumpftruppe“ nicht geschlagen geben. Mit vier Treffern infolge sorgte Torjäger Dominik Faulhammer für den Anschluss zum 20:16. Nach einer erneuten Auszeit 15 Minuten vor Spielende bündelten die Mannen von Trainer Jerkovic nochmals ihre Kräfte und verkürzten in den folgenden Minuten auf 22:20. Doch diese Aufholjagd kostete das Team viel Kraft. Ohne jegliche Wechselmöglichkeit kämpften die Wölfe zwar aufopferungsvoll bis zum Schluss, doch der Spitzenreiter wollte sich die „Butter nicht vom Brot“ nehmen lassen und siegte am Ende verdient mit 29:26.

Fazit: Ein großes Kompliment an die Truppe, welche bis zum Schluss kämpfte und sich mit allem was möglich war versuchte gegen die Niederlage zu wehren. Leider legen diese Einstellung nicht alle Spieler im Kader der Wölfe an den Tag und glänzen lediglich mit Abwesenheit. Im Abstiegskampf sollte sich einige Spieler mal hinterfragen, ob ihre Einstellung förderlich für das Team ist!

  • Begegnung: SG Schozach-Bottwartal - Rappenauer Wölfe 29:26 (16:10)
  • Aufstellung: Schwing (Tor); Pfander (2), Heisig (8/2), Kubosch (1), Bischoff (6/1), Mantei (1/1), Faulhammer (8)
  • Schiedsrichter: Böttiger (HSG Kochertürn/Stein)
  • Zuschauer: 30

Premium Partner

MocosMocos
BraunBraun
KartbahnKartbahn
FaulhammerFaulhammer
FreppanFreppan
McDonaldsMcDonalds
RathRath
VulpiusVulpius

Premium Partner

MocosMocos
BraunBraun
KartbahnKartbahn
FaulhammerFaulhammer
FreppanFreppan
McDonaldsMcDonalds
RathRath
VulpiusVulpius

Team Partner

  • Ballei
  • AM Fahrzeugtechnik
  • Fentuer
  • Fischer
  • Gailing
  • Jung
  • Kuenzel
  • Mediaprint
  • Mercedes
  • Rappenauer
  • Suewag
  • Tonis
  • Volksbank